Workshop: Professionsbezogene Beratung und Begleitung von Lehramtsstudierenden: kompetenzorientiert – studienbegleitend – digital (09/2021)

Am 30. September 2021 startet ein zweitägiger Programmworkshop zum Thema Beratung und Begleitung von Studierenden. Ausrichter ist die Technische Universität (TU) Braunschweig, die die virtuelle programmbegleitende Veranstaltung organisiert.

Auf einem großen Platz vor einem historischen Gebäude sitzen junge Menschen auf Bänkenund laufen

Das historische Hauptgebäude der TU Braunschweig wurde 1877 von der damals noch "Polytechnischen Schule" bezogen.

© Markus Hörster/TU Braunschweig

Für eine erfolgreiche Schullaufbahn von Kindern und Jugendlichen und einer darauf aufbauenden Berufsausbildung kommt Lehrerinnen und Lehrern eine grundlegende gesellschaftliche Bedeutung und Verantwortung zu. Die Anforderungen an die Lehrkräfte steigen zunehmend z. B. durch eine heterogene Schülerschaft und Einzug der Digitalisierung in den Unterricht, die in der aktuellen Krisenzeit eine besondere Herausforderung darstellen. Neben der Gewinnung von interessierten und engagierten Studierenden ist eine fortlaufende Unterstützung im Studium für einen erfolgreichen Abschluss von zentraler Bedeutung.

Die professionsbezogene Beratung und Begleitung von Lehramtsstudierenden ist ein elementarer Bestandteil der Lehramtsausbildung. Sie soll im Laufe des Studiums den Wechsel von Lernenden zu Lehrenden und den Aufbau eines professionellen Kompetenzprofils unterstützen. Um die Entwicklung eines solchen Kompetenzprofils systematisch in der Lehrerausbildung zu unterstützen, sind insbesondere im Rahmen der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" (QLB) neue Beratungs- und Begleitangebote für Lehramtsstudierende entstanden. Diese beziehen sich sowohl auf die Lernbegleitung beim Aufbau von fachdidaktischem und pädagogischem Wissen und Können, als auch auf kontinuierliche Beratung, um selbstregulative Fähigkeiten, Motivation sowie Überzeugungen aufzubauen.

Im Zentrum des Themenworkshops stehen Vernetzung und Austausch der geförderten Projekte unter Einbindung externer Akteure in der Lehrkräftebildung.

Es sind drei inhaltliche Themenschwerpunkte geplant:

  1. Transition Schule – Universität: Beratung und Begleitung in der Studieneingangsphase
  2. Einsatz systematischer Reflexionsformate zur Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung
  3. Handlungsorientierte Formate in Bezug auf Begleitstrukturen in der Lehramtsausbildung

Neben wissenschaftlichen Vorträgen werden sich parallele Workshops und eine Posterausstellung diesen Themen widmen.