Publikation zum Stellenwert von Kasuistik und Inklusion in der Lehrerbildung an der Universität Halle-Wittenberg

Im Projekt "Kasuistische Lehrerbildung für den inklusiven Unterricht" (KALEI) wurde zum Ende der 1. Förderphase eine Publikation veröffentlicht, die die Umsetzung fallbasierten Arbeitens zur Heterogenitätssensibilisierung an konkreten Beispielen aus den Teilprojekten von KALEI und einigen weiteren Bereichen der Lehrerbildung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg darstellt.

Die Beiträge aus dem Band "Heterogenitätssensibilität durch Fallarbeit fördern. Zum Stellenwert von Kasuistik & Inklusion in der Lehrer*innenbildung" sind Werkstattberichte aus der universitären Lehre, die im Sinne eines work in progress weiterhin in Entwicklung sind und zur Diskussion anregen sollen. Die Heterogenitätssensibilisierung angehender Lehrkräfte unter anderem durch Fallarbeit und Überlegungen zu inklusivem Fachunterricht werden auch in der zweiten Förderphase zentrale Themen von KALEI² sein.


Klektau, Claudia / Schütz, Susanne & Fett, Anne Julia (Hrsg.): Heterogenitätssensibilität durch Fallarbeit fördern. Zum Stellenwert von Kasuistik und Inklusion in der Lehrer*innenbildung. Halle (Saale): Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Zentrum für Lehrer*innenbildung, 2019. (Hallesche Beiträge zur Lehrer*innenbildung, 1) urn:nbn:de:gbv:3:2-106991