Lehrerbildung für die beruflichen Schulen

Die "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" fördert Projekte, die besonders innovative und zukunftsweisende Maßnahmen zum Ausbau und zur Optimierung der Lehramtsstudiengänge für die beruflichen Schulen entwickeln. Im Mittelpunkt stehen beispielsweise Aspekte der Gewinnung neuer Studierender, die Gestaltung flexibler Studienangebote und die Strukturentwicklung über alle Phasen der Lehrerbildung hinweg.

Studierende aus eibem gewerblich-technischen Bereich

In der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" werden zukunftsweisende Maßnahmen entwickelt, um die "Lehrerbildung für die beruflichen Schulen" zu stärken.

© BMBF/Alexandra Roth

Absolventinnen und Absolventen des Lehramtes an beruflichen Schulen unterrichten Auszubildende in der Berufsausbildung an Berufskollegs, Berufsfachschulen, Berufsschulen und Berufs- und Fachakademien. Insbesondere im gewerblich-technischen Bereich besteht an den berufsbildenden Schulen jedoch ein erheblicher Lehrermangel. Diesem stellen sich die Projekte der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" mit innovativen Konzepten: Es werden Wege erprobt, neue Zielgruppen für das berufliche Lehramtsstudium zu gewinnen und den Quer- oder Seiteneinstieg zu ermöglichen. Angesichts der Vielfalt biografischer Zugänge werden auch für den kaufmännisch-verwaltenden Bereich und für die personenbezogenen Dienstleistungsberufe flexible Studienangebote entwickelt und die Ausbildung praxisorientierter gestaltet. Ab 2020 wird die "Lehrerbildung für die beruflichen Schulen" zu einem der Schwerpunkte der zusätzlichen Förderrunde der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung".

Studierende für das berufliche Lehramt gewinnen

Die Lehrerbildung für die berufsbildenden Schulen steht vor der Herausforderung, eine dem Bedarf entsprechende Anzahl geeigneter Studierender zu gewinnen und erfolgreich zum Abschluss zu bringen. Hierzu erproben die Projekte der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" berufsbegleitende oder andere alternative Studiengangformen und entwickeln in allen beruf­lichen Fachrichtungen Beratungsangebote und Unterstützungsprogramme von der Studieneingangsphase bis zum Referendariat.

Strukturentwicklung über alle Phasen hinweg

Um die Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern für berufliche Schulen noch besser in die Gesamtstrategie der Lehrerbildung an Hochschulen zu integrieren, wird die Kooperation von fachwissenschaftlicher, fachdidaktischer und bildungswissenschaftlicher Ausbildung weiter gestärkt. Die phasenübergreifende Kooperation und die Zusammenarbeit mit Unternehmen und Wirtschaftsverbänden soll ebenso ausgebaut werden, wie Fort- und Weiterbildungskonzepte in Kooperation mit außeruniversitären Akteuren der Lehrerbildung und der Wirtschaft.

Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung

Ein wichtiger Schwerpunkt liegt in der Sicherung der Qualität der unterschiedlichen Aus- und Weiterbildungsangebote wie sie beispielsweise für Quer- und Seiteneinsteiger angeboten werden. Ebenso sind die unterschiedlichen curricularen Zuschnitte der Ausbildungsgänge im Fokus. Die Projekte der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" arbeiten daran, die Fachdidaktiken in den allgemeinbildenden Fächern um die Spezifika der beruflichen Bildung auf Basis bereichsübergreifend entwickelter Qualitätsindikatoren auszubauen und die Qualität der Praxisphasen zu sichern.