Forschung in der Lehrkräftebildung

Die Projekte der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" bauen die Forschungsorientierung in der Lehrkräftebildung aus und tragen zur Stärkung des wissenschaftlichen Nachwuchses bei.

Lehrende und Nachuchswissenschaftler sitzen um einen Tisch herum

Wie wirkt die Lehrkäftebildung? Gesicherte Forschungsbefunde zu effektivem Handeln von Lehrerinnen und Lehrerhandeln können eine Hilfestellung für guten Unterricht sein.

© BMBF/Alexandra Roth

Durch die "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" soll das Lehramtsstudium aufgewertet werden. Dies wird einerseits durch die Profilierung und Optimierung der Strukturen der Lehrkräftebildung an den Hochschulen erreicht. Andererseits bauen die Projekte auch die Forschungsorientierung in der Lehrkräftebildung aus und tragen zur Stärkung des wissenschaftlichen Nachwuchses bei. Eine zentrale Forschungsfrage lautet, was die Lehrkräftebildung zu leisten vermag, was sie "bewirkt". Gesicherte Forschungsbefunde zu effektivem Lehrerinnen- und Lehrerhandeln und zu Unterrichtsqualitätsmerkmalen können Lehrkräften Hilfe für einen guten Unterricht sein.

Empirische Beforschung von Unterricht und Lehr-Lernprozessen

Die empirische Beforschung von Unterricht und die Messung von Fortschritten ist dabei nicht nur das Aufgabengebiet von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Auch Lehramtsstudierende sollen systematisch Forschungskompetenzen entwickeln, die für ihre spätere Praxis bedeutsam sind, beispielsweise um Lernvoraussetzungen zu diagnostizieren und Lehr-Lernprozesse zu evaluieren.

Unterschiedliche Ansätze zur Verbesserung der Forschungsorientierung

Die Projekte der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" tragen in vielfacher Hinsicht zur Verbesserung der Forschungsorientierung in der Lehrkräftebildung bei:

  • In den Fachwissenschaften, Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften werden zahlreiche Promotionen zur Lehrkräftebildungsforschung gefördert.
  • Im Feld Inklusion und Heterogenität wird an den Hochschulen neues Know-how aufgebaut, in dem unter anderem Juniorprofessuren eingerichtet werden, die sich in der Laufzeit der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" fest etablieren können.
  • Die Projekte untersuchen und evaluieren Maßnahmen zur Lehrkräftebildung, zum Teil im Rahmen ihrer Qualitätssicherung und einer breit angelegten Evaluationsforschung.
  • Einzelne Projekte erheben die pädagogischen Kompetenzen von Lehramtsstudierenden an ihrer Hochschule im Zeitablauf.
  • Auch das "Forschende Lernen" der Studierenden in den Praxisphasen wird durch viele Projekte unterstützt, indem eine intensive Betreuung durch Mentoren eingerichtet wird, die in ihrem Fach und in empirischen Forschungsmethoden qualifiziert sind.